70 - B:Wald groß

70 - B:Wald groß

Zur Amtsübung wurden alle Feuerwehren des Amtes Schlaubetal nach Müllrose alarmiert. Das Übungsszenario war ein angenommener Waldbrand in Biegenbrück. Als Erschwerende Lage, musste die Wasserversorgung über den 1600m entfernten Oder-Spree-Kanal herbeigeschafft werden.

Sammelpunkt war das Gerätehaus der Müllroser Feuerwehr. Nach einem kurzen Frühstück und der Einweisung der Führungskräfte, erfolte die Aufteilung ein drei Einsatzabschnitte. Die Feuerwehren aus Schernsdorf, Mixdorf, Fünfeichen und Grunow bauten zur Brandbekämpfung eine Wassergasse auf. Die Tanklöschfahrzeuge aus Rießen, Ragow, Bremsdorf und Müllrose sicherten die Wasserversorgung mittels einem Pendelverkehr. Dieser sollte im Einsatzverlauf durch eine stabile Wasserversorgung über lange Wege ersetzt werden. Zusammen mit dem Gerätewagen, welcher modular als Schlauchwagen einsetzbar ist, bauten die Kameraden aus Pohlitz, Dammendorf, Kieselwitz und Merz die Wasserversorgung auf. Das LF 16 der Müllroser Feuerwehr übenahm währenddessen die Einsatzbereitschaft für das Amtsgebiet.

Gegen Mittag wurde die Übung erfolgreich beendet. Am Sammelpunkt, dem Gerätehaus der Müllroser Feuerwehr, wurde zusammen eine Mahlzeit eingenommen. Anschließend stellte man gemeinsam die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder her.

Wir bedanken uns bei den vielen Teilnehmern und Helfern. Als Beobachter waren der Landesbranddirektor Heinz Rudolph, der Neuzeller Amtwehrführer David Schulz, Amtsdirektor Matthias Vogel und Leiter der Landeswaldoberförsterei Roland Müller tätig.

Eingesetzte Kräfte:

  • LF 16/20 Müllrose
  • GW Logistik 2 Müllrose
  • TLF 20/40 Müllrose
  • LF 10/6 Grunow
  • LF 10/6 Fünfeichen
  • LF 10/6 Mixdorf
  • TLF 16/46 Ragow
  • MTW Ragow
  • TLF 20/40 Bremsdorf
  • TLF 16/30 Rießen
  • TSF-W Schernsdorf
  • TSF Dammendorf
  • TSF Merz
  • TSF Pohlitz
  • ELW 1 Amt Schlaubetal
  • MTF Amt Schlaubetal